VW T2 Silberfisch – sehr gut – BITTE LESEN ! – nur wenige Restarbeiten + Zubehör


VW T2 Silberfisch - sehr gut - BITTE LESEN ! - nur wenige Restarbeiten + Zubehör

VW 22 (473) 056PKW-ZulassungOldtimer (H-Kennzeichen)TüV und AU neu - ohne jegliche MängelErstzulassung 12/1978seit Erstzulassung immer angemeldet gewesenbis heute 2 Besitzer (incl. mir)Vom `Silberfisch' wurden 400 Exemplare in den
letzten Monaten der T2-Produktion (1978/1979) gebaut, davon laut den
Unterlagen in Wolfsburg nur 6 Exemplare mit Hohlraumversiegelung ab Werk. Dieser `Silberfisch' ist einer dieser 6, zu erkennen u.a. am originalen Aufkleber auf der Heckscheibe. Daher
der über die 40 Jahre so gute Karosserie-Zustand dieses Fahrzeugs (bei
der Komplettsanierung - Infos dazu s.u. - mußte nur ein Teil neu eingeschweißt
werden, alles andere war topp!).Ich habe 2006 (in Hameln) und 2008 (in Cloppenburg) zwei weitere leider sehr schlecht erhaltene weil jahrelang ungeschützt unter freiem Himmel stehende `Silberfische' gekauft und ausgeschlachtet, d.h. es gibt diverse Teile aus der extrem seltenen Innenausstattung (Sitze, Rückbank, Seitenverkleidungen, komplettes Armaturenbrett, Windschutzscheibe, Seitenfenster, Formteile der Lüftung, Reserverad-Verkleidung, Zierleisten, große noch nie eingebaute Seiten-Schiebetür unlackiert, etc.) dazu. Allein diese kleine Sammlung hat einen sehr hohen Wert, denn es gibt diese Teile nicht mehr!(In den letzten 6 Jahren sind hier bei ebay weder ein Silberfisch als Fahrzeug noch Innenausstattungsteile für den Silberfisch angeboten worden - ich beobachte dies sehr genau und habe alles aufgekauft, was zuvor angeboten wurde.) Bei einem der großen VW-Treffen in Hannover habe ich den Besitzer eines `Silberfisch' aus Brüssel kennengelernt, dessen Wagen war auch tatsächlich innen komplett Ansonsten habe ich in den ganzen Jahren keinen `Silberfisch' in kompletten Originalzustand weder bei einem Treffen gesehen noch im Internet gefunden. Laut Anfrage in Flensburg 2009 gab es damals noch 5 Fahrzeuge dieses Sondermodells in Deutschland, d.h. mit dem in Brüssel gab es damals offensichtlich noch 6 Exemplare. Bei Recherche im Netz stößt man z.B. auf Fotos von 3 Exemplaren, 2 in England und 1 in Polen, alle wurden aber innen geschlachtet und als "Wohnmobil" ausgebaut bzw. aufgemotzt, tiefergelegt, stark verändert.zur Historie: Ein Tischlermeister in Berlin kaufte den Wagen 1978 kurz vor Beginn seines Ruhestandes, zog damit 1980 nach Trondheim / Norwegen und nutzte den Wagen dort ein paarmal jährlich für mehrtägige Ausflüge nach Schweden, auf die Lofoten bzw. in die Heimat Berlin. Die restliche Zeit stand er trocken in einer Scheune.Der Wagen hatte über die gesamte Zeit seine Berliner Zulassung behalten!2004 verstarb der Besitzer und seine Tochter (in Berlin) stellte den Wagen bei mobile . de ins Netz. Ich war der schnellste, wir reisten gemeinsam nach Trondheim, ich übernahm das Fahrzeug und fuhr ohne Probleme nach Hause.Bis auf leichte Lackschäden (damals noch viele Schotterpisten in Norwegen und Schweden) war der Wagen technisch topp und vor allem innen VOLLSTÄNDIG , der Kilometerstand betrug 127.000 .Bis 2011 haben wir ihn ziemlich häufig gefahren, hier zuhause und im Urlaub (Nordkap, Spanien, Bretagne, mehrfach Österreich, Schweiz und Finnland), dann wurde bei Kilometerstand 175.200 zusammen mit einer KFZ-Werkstatt, einem Polsterer, einem Elektromeister und einer Autolackiererei eine Komplettsanierung gestartet (von 2011 bis Juli 2019 wurde der Bus nur ca. 500 km gefahren), die im Juni 2019 ihr derzeitiges Ende fand. Der TüV applaudierte und der Bus bekam seine aktuelle Abnahme mit `null' Mängeln.Seit 2011 wurde dabei u.a. durchgeführt:- Ausbau der vollständigen Inneneinrichtung, des großen Schiebedachs, der Fenster und der Elektrik- komplette Lackierung in Originalfarbe- neuer Schweller im Einstieg der Schiebetür , d.h. ansonsten ist die Karosserie dieses Fahrzeugs komplett original- neue Hohlraumversiegelung- neuer Himmel- neue Kettenzüge für das große Stahl-Schiebedach (über Ebay in Kanada ergattert, gibt es trotz intensiver Suche weltweit offensichtlich nicht mehr)- Aufpolstern der besten Fahrer- und Beifahrersitze, der Mittelbank und der besten Rückbank (die anderen Vordersitze und Rückbank wurden nicht aufgepolstert, sind hier aber selbstverständlich dabei)- Montage der besten Seitenverkleidungen (die anderen Seitenverkleidungen sind hier selbstverständlich dabei)- Reinigung der besten Teppiche und Matten (die anderen Teppiche und Matten sind hier selbstverständlich dabei)- neue Fensterdichtungen mit Chrom-Verzierungen- Montage der besten Ausstellfenster (5 Stück, die anderen können als Ersatzteilspender noch genutzt werden)- Montage der besten Außenleisten (weitere noch brauchbare sind als Ersatzteile dabei)- neues Gepäckschutzgitter in der Hecktür zum Schutz der Heckscheibe mit Heckscheibenheizung- Reinigung der originalen Gardinen und Überarbeitung durch eine Schneidermeisterin- neue Stoßstangen (die alten originalen sind dabei)Zuletzt im Juni 2019 wurden u.a. die Bremssättel incl. Beläge komplett überholt, die Heizung komplett überholt (Ventilator, Heizungszüge, Heizklappen und Wärmetauscher), der Unterbodenschutz erneuert bzw. ergänzt und der Motor topp eingestellt.Es gibt an dem Fahrzeug noch einige optische Dinge zu machen, aber nichts gravierendes (z.B. Verkleidung unterhalb der beiden Vordersitze, ein blöder Lackschaden während der Restaurierung an der Schiebetür (darum der Kauf der oben schon erwähnten Schiebetür bei der Werkstattauflösung eines KFZ-Betriebes in Warendorf), Wegpolieren des Flugrostes auf den neuen Stoßstangen, Verchromung der Stahlfelgen und der Radkappen)Solange der Wagen nicht verkauft ist, werde ich mit diesen Arbeit in meiner Freizeit weitermachen, d.h. der Preis wird von mir nach jeder durchgeführten Arbeit entsprechend dem Aufwand angepasst werden. Mit dabei ist auch ein für mich von einem Schiffsrestaurator an der Schlei handgefertigter Dachgepäckträger nach Vorbild der alten Westfalia-Dachträger, nun aber in rostfreiem Edelstahl aus Reling-Material, mit Echtholz-Latten.aufgrund der vielen Anfragen:Der Dachgepäckträger hat einen Wert von ca. 1500,- . Ich würde den Silberfisch auch ohne den Träger verkaufen, den Träger dann separat hier anbieten.Die große Schiebetür hat einen Wert von ca. EU 800,- . Auch diese kann ich problemlos separat hier anbieten und verkaufen, denn ein guter Lackierer bekommt die eingebaute Seitentür garantiert wieder perfekt hin.Die vielen Seitenfenster und die Frontscheibe haben ebenfalls einen Wert von min. EU 800, auch diese könnte ich hier separat anbieten.Ohne diese drei Bestände (Dachträger, Schiebetür und Seitenfenster/Frontscheibe) würde ich den Wagen also für 56.000 EU anbieten.Alle anderen o.g. Ersatzteile sind eigetlich nur in einem Silberfisch einbaubar, es macht also keinen Sinn, diese hier herauszunehmen und separat zu verkaufen. (Das kann der Käufer dann gerne selbst machen, wenn er dies für nötig hält)Bitte keine unseriösen Angebote:Ich
muß dieses Fahrzeug nicht verkaufen (meine Frau sagt, ich bin bekloppt,
meinen Traum wegzutun). Ich habe leider Gottes zu wenig Zeit für ihn, und
ich würde mich sehr freuen, wenn er in gute Hände käme, die ihn öfter
bewegen als ich es schaffe.Somit : - Verkauf von privat- Abholung in 33415 Verl- Übergabe nur nach vorheriger (!) Überweisung oder gegen Bargeld, welches aber sofort auf ein Konto eingezahlt wird; Details gerne bei Kontaktaufnahme- bitte hier über das ebay-System Kontakt aufnehmen mit Name und Kontaktdaten (alternativ über vw-silberfisch bei gmx in Deutschland)


Bitte beachten:
Bei den hier vorgestellten Angeboten handelt es sich um über eBay eingestellte Angebote. Bei Fragen zum Artikel, wenden Sie sich bitte direkt an den Verkäufer unter folgendem Link:
VW T2 Silberfisch - sehr gut - BITTE LESEN ! - nur wenige Restarbeiten + Zubehör

Das könnte Dich auch interessieren …