VW 1600 TL Typ3 FASTBACK RHD Käfer 181 t2 1500


VW 1600 TL Typ3 FASTBACK RHD Käfer 181 t2 1500

Hier kommt mein geliebter


 


1971er


VW 1600 TL Fliessheck Typ3


 


zum Verkauf.


 


Historie:


 

1988 aus England gekommen, seitdem deutsche Papiere/Brief

1993 abgemeldet und in Garage geparkt.

1998 von mir gekauft, fit gemacht, 2010 lackiert im orig. VW Farbton Clementine orange.

 


Da er von mir nur 1 x im Jahr zu treffen gefahren wurde, habe ich ihn in all den Jahren nicht mal 1000 KM gefahren.


Ich habe neue Bremsbacken eingebaut, neue Benzinleitungen verlegt, neuen Benzinfilter verbaut, Öl/ Filter gewechselt und 2 Stellen am Kotflügel schweissen lassen, bevor er 2010 lackiert wurde. Am Unterboden wurde wohl noch nie gescheißt. Verdammt guter Zustand. Die Kinder vom Vorbesitzer hatten den Wagen leider als kreative Leinwand genutzt, deshalb musste er lackiert werden.


Der 1600er Flachmotor ist wirklich super. Er springt auch nach über einem Jahr Standzeit zuverlässig an, klingt sauber und hat ordentlich Leistung. Getriebe und Kupplung ebenfalls klasse. Man spürt einfach überall, daß der Typ3 noch nicht viel gelaufen ist. Kein Vergleich, mit den meisten Möhren, die man so sieht.


 


VW TYP3 INFO:


In der Grundkonzeption (und dem Radstand) mit dem VW Käfer identisch, hob sich der Mittelklasse-VW 1500/1600 durch seine moderne und größere Karosserie mit einem höheren Platzangebot vom Käfer ab.


Die Hauptunterschiede des Motors im Vergleich zu dem des Käfers sind der vergrößerte Hubraum und die geänderte Luftkühlung des als Flachmotor bezeichneten Antriebs: Das Radialgebläse ist am hinteren Ende der Kurbelwelle angeflanscht und „steht“ nicht mehr auf dem Motor. Der Ölkühler war jetzt liegend eingebaut und behinderte nicht mehr die Kühlung des dritten Zylinders (links vorn), der bei den früheren Motoren zur Überhitzung neigte und damit einen schweren Motorschaden verursachen konnte (Kolbenfresser). Der Flachmotor war etwas länger, aber mit 40 cm Höhe deutlich niedriger und ermöglichte damit erst das Kombi-Modell Variant sowie bei der Limousine und dem TL den von außen zugänglichen hinteren Kofferraum. Zu Wartungszwecken war der Motor durch eine Klappe im Kofferraumboden zu erreichen; also erst nach Ausladen des Gepäcks.


Alle Versionen haben den vom Käfer bekannten vorderen Kofferraum, der größer und in einer besser nutzbaren Form gestaltet ist.


Bitte beachten:
Bei den hier vorgestellten Angeboten handelt es sich um über eBay eingestellte Angebote. Bei Fragen zum Artikel, wenden Sie sich bitte direkt an den Verkäufer unter folgendem Link:
VW 1600 TL Typ3 FASTBACK RHD Käfer 181 t2 1500

Das könnte Dich auch interessieren …